ÜBER 100 JAHRE
TRADITION.

Der Name Böttcher gehört zu Heide wie der Marktplatz.
Zurück geht dies auf Johann Heinrich Böttcher, der 1851 ein
„Manufakturgeschäft“ gründete.

Die Fahrradmontage erfolgte von Anfang an ausschließlich im eigenen Hause
und bereits nach wenigen Jahren mussten die Räume erweitert werden.
Anfang 1912 wurde der Neubau in der Himmelreichstraße bezogen.
Nach den Kriegswirren wurden die Geschäftstätigkeiten neu
aufgenommen und der Geschäftsumfang nahm derartig zu, so dass ein
weiterer Neubau erforderlich wurde.
Im April 1974 zog das Unternehmen in die neu erbauten 4000 Quadratmeter
großen Büro-, Lager-, und Ausstellungsräume in Wesseln. Aufgrund
der Geschäftsentwicklung wurden die Räumlichkeiten in den
folgenden Jahren auf fast 10.000 Quadratmeter erweitert.

Zusammengetragen mit freundlicher Unterstützung durch das Zweirad-Museum Thede in Ostrohe.